Unterschätzte Gefahren von intensiven Schneefällen | SchneeGestöber 6 18/19 Nicht nur Lawinen sind ein Thema

Neben Kriegsgebiet-ähnlichen Meldungen in ausländischen Medien zur Lage in den Ostalpen und #Powstria liest man derzeit auch Schlagzeilen wie: „Skifahrer erstickt in meterhohem Schnee“. Tagelange, intensive Neuschneefälle werden neben der hohen Lawinengefahr noch von ganz anderen Gefahren begleitet.

weiterlesenUnterschätzte Gefahren von intensiven Schneefällen | SchneeGestöber 6 18/19 Nicht nur Lawinen sind ein Thema

Lese- und Geschenktipp | Saisonbericht der Österreichischen Lawinenwarndienste 2017/18 Erhältlich im Shop des Alpenverein Österreich

Die Arbeitsgemeinschaft der österreichischen Lawinenwarndienste hat ihren Saisonbericht zum Winter 2017/18 veröffentlicht. Der Bericht enthält wie immer nicht nur statistische Auswertungen zum vergangenen Lawinenwinter, sondern auch viele detaillierte und eindrucksvoll bebilderte Analysen zu spezifischen Unfalllawinen. Neben den LWDs der österreichischen Bundesländer sind auch das SLF und der LWD Südtirol mit Gastbeiträgen vertreten. Heuer neu: Druck-Version erhältlich über den Alpenvereinsshop.

weiterlesenLese- und Geschenktipp | Saisonbericht der Österreichischen Lawinenwarndienste 2017/18 Erhältlich im Shop des Alpenverein Österreich

Hintergründe zum Euregio-Lawinenreport von Tirol, Südtirol & Trentino SchneeGestöber 5 18/19 | Interview mit Projektbetreuer Norbert Lanzanasto und Christoph Mitterer

Seit der Saison 2018/19 gibt es für die Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino erstmals eine gemeinsame Lawinenvorhersage. Grenzüberschreitend, mehrsprachig, einheitlich. Ein weltweites Novum. Im Hintergrund wurde dafür mehrere Jahre an der perfekten Umsetzung gefeilt. Wir haben mit den beiden unermüdlichen Projekt-Betreuern Norbert Lanzanasto und Christoph Mitterer vom Lawinenwarndienst Tirol über die Hintergründe zum Euregio-Lawinenreport gesprochen.

weiterlesenHintergründe zum Euregio-Lawinenreport von Tirol, Südtirol & Trentino SchneeGestöber 5 18/19 | Interview mit Projektbetreuer Norbert Lanzanasto und Christoph Mitterer

Erste schwer einschätzbare und unfallträchtige Lawinensituation der Saison! Wie gehe ich damit um?

Am meisten Unfälle passieren bei Gefahrenstufe 2 und 3 nicht nur, weil sie an vielen Tagen vorherrschen, sondern weil sie viel schwerer handhabbar sind als die anderen Situationen. Die Gefahr ist bereits markant erhöht. Aber man kann sich noch ins freie Gelände begeben. Nur man muss ganz genau wissen, wo man hingehen kann und wohin nicht bzw. wo man besonders defensiv muss und wo nicht. Im Winter ist man zu 100% verhältnisorientiert unterwegs – niemals zielorientiert. Zuerst checkt man die Verhältnisse, dann wählt man darauf angepasst eine geeignete Tour, Abfahrt oder ein Gipfelziel aus. Nicht umgekehrt!

Das „durchschnittliche“, subjektive Risiko das wir Wintersportler eingehen, ist viel wichtiger für die „Erzeugung“ von Lawinenunfällen als das objektive Gefahrenlevel.

weiterlesenErste schwer einschätzbare und unfallträchtige Lawinensituation der Saison! Wie gehe ich damit um?

SchneeGestöber 4 18/19 | Schneeprofilbesprechung Lernen mit Beispielen

Schneeprofile wirken auf den ersten Blick kompliziert. Kennt man allerdings ein paar Grundbegriffe, relativiert sich dieser Eindruck schnell. Doch auch wenn man Profile lesen kann, bedarf es einiger Übung, daraus relevante Schlüsse zu ziehen und diesen einen, winzigen Mosaikstein für sein Tun aktiv verwenden zu können. Am wichtigsten jedoch ist es, sich die Schneedecke bildlich und mit ihrer Schichtung im Gelände vorstellen zu können. Ein Beispiel…

weiterlesenSchneeGestöber 4 18/19 | Schneeprofilbesprechung Lernen mit Beispielen