Schwachschicht unterhalb eines Schmelzharschdeckels Frage von Thomas

Thomas N. hat mir folgende Frage per Email gestellt. Leider scheint seine Email-Adresse falsch im Kontaktformular hinterlegt worden zu sein. Die Antwort per Email kommt leider nicht an und ich hab keine andere Kontaktadresse von ihm. Damit die Antwort auf diese sehr interessante Frage Thomas erreicht, stelle ich sie ohne große Veränderung als Beitrag auf … weiterlesenSchwachschicht unterhalb eines Schmelzharschdeckels Frage von Thomas

Schneeschichten an Zeiträume zuordnen Vor allem an besonnten Hängen häufig möglich | SchneeGestöber #7 2019/20

Die Schneeoberfläche hat sich wieder skifahrerisch zum Negativen gewendet. Nach einer von Powder und Schönwetter gesegneten Weihnachtszeit haben Menschenmassen, Wind und Sonne wieder ihre Spuren hinterlassen. Darum widmen wir uns besser wieder einem Schneeprofil als dem Skifahren.

weiterlesenSchneeschichten an Zeiträume zuordnen Vor allem an besonnten Hängen häufig möglich | SchneeGestöber #7 2019/20

SchneeGestöber: Frühwinter-Firn & Oberflächennahe Schwachschichten | SchneeGestöber #5 2019/20

Einige Tage mit sehr schlechter Schneequalität und föhnbedingt ausgesprochen hohen Temperaturen liegen hinter uns. In der richtigen Exposition, Hangsteilheit und Höhenlage konnte man bereits eine Firn-Vorstufe fahren.

weiterlesenSchneeGestöber: Frühwinter-Firn & Oberflächennahe Schwachschichten | SchneeGestöber #5 2019/20

SchneeGestöber: Frühwinter-Einser Die frühen Starkschneefälle bringen die stabile Schneedecke | SchneeGestöber #3 2019/20

Die tollen Frühwinter-Verhältnisse südlich des Inns setzen sich fort. Mittlerweile gibt es lokal wieder 20 cm frischen Pulver drauf. Lawinenlage, Schneemenge & Schneequalität befinden sich in einem optimalen Bereich für Anfang Dezember.

weiterlesenSchneeGestöber: Frühwinter-Einser Die frühen Starkschneefälle bringen die stabile Schneedecke | SchneeGestöber #3 2019/20

SchneeGestöber: Schwachschichtbildung – Viel Schnee vs. wenig Schnee Je mehr Schnee, desto besser! | SchneeGestöber #1 2019/20

In den Süd- und Zentralalpen gibt es bereits eine häufig sehr mächtige Schneedecke. Aufbauend umgewandelte Schwachschichten (Altschneeproblem) gibt es nur auf den Gletschern direkt am Gletschereis. Also dort, wo der Schnee aus dem Frühherbst liegen geblieben ist. Sonst ist der Schneedeckenaufbau sehr gut – und wird es sehr wahrscheinlich in den schneereichen Regionen auch im Großen und Ganzen bleiben.

weiterlesenSchneeGestöber: Schwachschichtbildung – Viel Schnee vs. wenig Schnee Je mehr Schnee, desto besser! | SchneeGestöber #1 2019/20

error: Content is protected !!