06.12.2022 | SchneeReport Kühtai – Sellraintal | #1 22/23 Rodelbahnen und Pisten sind die einzig sinnvollen Skitouren

06.12.2022 | SchneeReport Kühtai – Sellraintal | #1 22/23 Rodelbahnen und Pisten sind die einzig sinnvollen Skitouren

Lesezeit: 7 min

Die Schneemenge ist leicht unterdurchschnittlich für die Jahreszeit. Anstatt erster Gelände-Skitouren ist man noch sinnvoller beraten, im Nahbereich von Pisten und Rodelbahnen zu bleiben.

Schneemenge

In den höheren Ortschaften des Sellraintales liegen 10 – 15 cm Schnee. In Kühtai sind es etwa 30 cm. Auf den höchsten Gipfeln und Gletschern liegt erst etwa 1 m Schnee.

Durch mehrere, kleinere Schneefälle aus Süden herrscht ein deutlicher Gradient zwischen Praxmar und Ochsengarten. In den südöstlichen Sellrainer Bergen liegt merklich mehr als in den nordwestlichen Kühtaier Bergen.

Skitouren im Gelände sind dadurch noch nicht wirklich machbar. Zwar haben es in den letzten Tagen immer wieder Leute auf den Frühwinterklassikern wie Lampsenspitze oder Gaiskogel probiert… aber alle haben entweder umgedreht oder die Ski runtergetragen.

Winterliche Stimmung am 30.11. in St. Sigmund
Verlgeich Praxmar am 07.12. zu…
Bereich Feldringalm oberhalb von Ochsengarten am 06.12.
Die Fotos sind beide in Schattenhängen auf genau 1900m Seehöhe aufgenommen, eines am 06.12. das andere am 07.12. – ohne Neuschnee in der Zwischenzeit. Die Luftlinie zwischen den beiden Standorten beträgt genau 20 km. Beide Fotos sind repräsentativ für deren Umgebung und die Alpenrosen haben ähnliche Wuchshöhen.
Derzeit die klassische Geländeansicht
Deutlicher Gradient der Neuschneemenge von Südost nach Nordwest am 05.12.2022
Die Schneehöhe bei der Messstation in Kühtai liegt nur im leicht unterdurchschnittlichen Bereich.

Mögliche Skitouren

In Kühtai sind sonn- und schattseitig die meisten Pisten machbar.

Ansonsten sind derzeit nur die Rodelbahnen sinnvoll. Von Praxmar kommt man im Gelände schon ganz gut bis zur Koglalm hinauf, Abfahrt aber nur sinnvoll auf der Rodelbahn bzw. unten über die ehemalige Piste. Vom Sattele kann man über die Feldringalm bis zum Faltegartenkögele mit Ski aufsteigen, die Abfahrt ist aber nur unten über die Rodelbahn möglich. Im oberen Teil der Tour muss man entweder ständigen Bodenkontakt in Kauf nehmen oder mit Fellen wieder runterrutschen. Auch die Rodelbahnen auf die Juifenalm und die Gleirschalm sind in Aufstieg und Abfahrt machbar.

03.12.2022, Kühtai, Dreiseen
Der Aufstieg im Pistennahbereich ist gut möglich, an eine Abfahrt ist aber nicht zu denken.
Aufstieg von Praxmar im Wald zur Koglalm möglich, Abfahrt aber nur auf der präparierten Rodelbahn!
Gelände Richtung Lampsenspitze…

Auf die Grieskogelscharte und auf den Vorderen Grieskogel in Kühai sind auch schon viele mit Ski rauf. Mit Glück kommt man dort inzwischen ohne Steinkontakt auch wieder runter. Wobei mir persönlich der Vordere Grieskogel zu risikoreich ist in Bezug auf Lawinen.

Am 03.12. war ich selbst auf der Grieskogelscharte und habe interessehalber öfters das LVS-Gerät auf Suchen umgestellt. KEIN einziger der zahlreichen Tourengeher hatte ein LVS-Gerät mit oder eingeschaltet. Auf Nachfrage bei einer Dreiergruppe bekam ich die Antwort, dass zu wenig Schnee für Lawinen liegen würde. Ich konnte es kaum glauben.

Hier deshalb nochmals das Foto der Schneebrettlawine die bereits am 23.11. beim Anspuren der Grieskogelscharte ausgelöst wurde:

 

Schneequalität

Es gäbe guten Pulver, aber was nützt der in so einer Situation? Mir wäre derzeit im Gelände ein tragfähiger Harschdeckel lieber, dann könnte man bereits viele Touren im Gelände durchführen. Es kommt eben nicht nur auf die Schneemenge an, sondern auf die Schneekonsistenz bzw. Schneedichte.

Bereich Feldring am 06.12.2022. Schaut schön winterlich und locker-pulvrig aus, Abfahrten sind aber nicht wirklich möglich.

Findest du das SchneeGestöber und den SchneeReport hilfreich für dich und deine Tourenplanung? Oder bleibst du einfach gerne am neuesten Stand in Sachen Schnee- und Lawinensituation?

SchneeReport und SchneeGestöber bedeuten einen immensen Aufwand für mich. Unzählige Nächte um die Daten zu sammeln, die Fotos auszulesen und zu bearbeiten, mir über die Situation Gedanken zu machen und das Ganze dann komprimiert darzustellen und zu formulieren.

Wenn du mir eine Wertschätzung dafür entgegenbringen möchtest und dazu beitragen willst, weiterhin Zeit in diese Arbeit investieren zu können und den SchneeReport und das SchneeGestöber zu erhalten, freue ich mich um einen Förderbeitrag.

Per Überweisung

Lukas Ruetz

Raiffeisenbank Kematen

IBAN: AT50 3626 0000 3045 0530

BIC: RZTIAT22260

Verwendungszweck: Förderbeitrag SchneeReport

Oder per Paypal hier

Vielen Dank!

Fotostrecke

Schattseitig konnte man Ende November bereits einige, kleine Spontanlawinen beobachten.
Dreiseen, 25.11.2022
Wenn wenig oder keine Skitouren machbar sind, gräbt man am besten im Pistennahbereich.

Praxmar, 27.11.
Bergersee, 27.11., Abfahrt nicht machbar – lediglich mit Fellen am Fahrweg wieder runtergerutscht.

Winterliche Stimmung bedeutet nicht große Schneemengen.

Feldringalm, 06.12.2022
Wiederum: Aufstieg abseits der Rodelbahn möglich, Abfahrt aber nicht sinnvoll.

 

Share Button

4 Gedanken zu “06.12.2022 | SchneeReport Kühtai – Sellraintal | #1 22/23 Rodelbahnen und Pisten sind die einzig sinnvollen Skitouren

  1. gute Berichte von dir, danke, das mit den LVS Geräten sehe ich immer wieder, im Rucksack, ist ja nicht gefährlich usw . Hab dir 10.- Überwiesen für deine guten Beiträge lg aus Mieming

Schreibe einen Kommentar

*

error: Content is protected!