24.11.2022 | Steine, Lawinen und Steine zum Winterbeginn Vorsicht im Gelände bei ersten Winteraktivitäten

24.11.2022 | Steine, Lawinen und Steine zum Winterbeginn Vorsicht im Gelände bei ersten Winteraktivitäten

Lesezeit: 4 min

06.11.2022, Kühtai

06.11. Erste Skitouren sind vorsichtig möglich. Es kracht auch auf der Piste bei jedem zweiten Schwung. Das geübte Auge erkennt das aber auf diesem Foto sofort.
06.11.
06.11. Trotzdem gibt es ein paar erste, feine Schwünge.
Wer sich für die falsche Seite entscheidet, musste zwangsläufig runtertragen.

14.11.2022, Gehrenspitze

Es gibt Herbste, da ist es auf der einen Seite schön. Es gibt welche, da nur auf der anderen. Hin und wieder ist es sogar auf beiden Seiten gleichzeitig gut. Das ist aber eher selten. Heuer war es auf der Sonnseite mit Turnschuhen besser als auf der Schattseite mit Ski.

Man muss einfach flexibel sein und sich das suchen, was einem am besten zusagt. Ich zum Beispiel hasse es, im Schnee zu stapfen. Viele gehen dann Klettern, wir gehen halt tiefer unten, südseitig wandern oder fliegen.

Hauptsache man bleibt in Bewegung. Und man macht sich ein Bild, wo der Schnee im Herbst liegen geblieben ist. In welcher Hangausrichtung war eine geschlossene Schneedecke bis in welche Höhenlage zu finden? Die Antwort auf diese Frage ist in den meisten Wintern danach nützlich. Meist hauptsächlich um zu wissen, wo man eine Unterlage findet um wenigstens mit Steinski endlich etwas anspuren zu können.

Hin und wieder ist die Information aber sogar essentiell. Dann nämlich, wenn sich aus der herbstlichen Schneedecke eine markante Schwachschicht bilden konnte.

Im November 2021 konnte man auf beiden Seiten sinnvoll unterwegs sein.

19.11.2022, Obergurgl – Wurmkogel

19.11. Obergurgl sperrt als erstes Nicht-Gletscher-Skigebiet auf. Im Gelände kann man nur aufsteigen, nirgends richtig abfahren. Auf der Piste ist es an den neuralgischen Stellen auch ganz schön steinig. Tausende Alpinskifahrer und zahlreiche Tourengeher lassen sich aber davon nicht abhalten.

Timmelsjoch
Südlichste Stubaier und Passeier
Gurgl
Testergebnisse am Wurmkogel zeigen nichts gutes für den Schneefall wenig später.

 

23.11.2022, Kühtai

Die Prophezeiungen bzw. Warnungen des Lawinenwarndienstes Tirol haben sich bereits am ersten Schönwettertag nach Neuschnee erfüllt. Der Neuschnee bildet jetzt ein geeignetes Brett oberhalb der herbstlichen Schwachschicht…

Die Helden der Pistentourengeher

Ausgelöst durch den ersten der die Tour angespurt hat. Gott sei Dank nichts passiert.

Man sollte momentan echt aufpassen im Gelände… Vor allem schattseitig, weiter oben. Also genau dort, wo momentan genug Schnee liegt um mit Fantasie und Steinski unterwegs zu sein. Dort gibt es nicht nur mehr Schnee als sonnseitig, sondern auch Schwachschichten vom Spätherbst.

Nochmal:
Schattseitig. Weiter oben. So ab 2300m in etwa. Kammnah ist es eher problematisch weil es da ein bisschen frischen Triebschnee zusätzlich drüberbläst.
Share Button

Schreibe einen Kommentar

*

error: Content is protected!