12.04.2022 | SchneeReport Kühtai-Sellraintal | #4 21/22 Wenig Schnee bei wechselnder Qualität

12.04.2022 | SchneeReport Kühtai-Sellraintal | #4 21/22 Wenig Schnee bei wechselnder Qualität

Lesezeit: 7 min

Die Schneemenge ist vor allem im Talbereich deutlich unterdurchschnittlich. Die Schneequalität schattseitig wechselhaft, sonnseitig gibt es bald guten Firn.

Schneemenge: Gesamtschnee

Die Schneehöhe ist im Talbereich bis etwa 2400m hinauf (mehrere Regenereignisse im gesamten Winter bis in diese Höhenlage) stark unterdurchschnittlich. Oberhalb von 2400m wird es kontinuierlich besser, wenn dort natürlich auch wenig Schnee liegt. Die Schneeverteilung ist im Gipfel- und Kammbereich extrem unregelmäßig durch die extremen Stürme im Feber. Man muss teils auf Steinkontakt achten.

Schneebedeckung in der Region am 11.04.2022 laut Sentinel Satellitenbild
Blick ins Kraspestal von Haggen am 21.04.2021
11.04.2022
2017 war es aber noch deutlich schlimmer. 27.03.2017
11.04.2022
Extrem wenig Schnee im Talbereich
Nur leicht unterdurchschnittliche Schneehöhe auf 2800m. Der Pitztaler Gletscher ist in dieser Hinsicht vergleichbar mit den Sellrainer Bergen.
In Obergurgl wird sogar seit 1961 ununterbrochen gemessen: Dort lag zu einem kurzen Zeitpunkt Ende März noch nie so wenig Schnee an diesem Kalendertag.

Schneemenge: Neuschnee

Seit der Wetterumstellung am 30.03. von der März-Dürre zu etwas Niederschlag hat es im Sellrain im Gipfelbereich in Summe etwa einen Meter geschneit. Die Zunahme in der Neuschneemenge war mit der Höhe beträchtlich – wie üblich für Niederschläge im Frühjahr. Der Neuschnee hat sich mittlerweile auf etwa einen halben Meter gesetzt.

11.04.2022: Hinteres Gleirschtal. Durch den Neuschnee seit Ende März vor allem optisch sehr ansprechend.

Schneequalität

Sehr steil schattseitig meist noch knöchelhoher Pulver auf kompakter Unterlage. Teils leicht verdichtet vom Wind.

Weniger steil schattseitig meist pappig. Sonnseitig derzeit großteils noch sehr bremsend sobald kurz die Sonne draufscheint. Bald mit den hohen Temperaturen wohl guter Firn bei frühem Aufbruch.

… kurzfristig konnte man unmittelbar nach dem Schneefall sogar echt lässigen Pulver fahren.
Verdichteter, aber noch trockener Pulver im Kraspestal am 11.04.2022
Verdichteter, aber noch trockener Pulver im Kraspestal am 11.04.2022

Schneegrenze & Tragestrecken

Die Grenze der geschlossenen Schneedecke liegt steil schattseitig bei etwa 1700 m. Steil sonnseitig etwa 500 Meter höher wobei die Verteilung sonnseitig oft sehr unregelmäßig ist.

Unteres Kraspestal am 11.04.2022

Praxmar: Die Lampsenspitze ist nur mehr eingeschränkt machbar. Man muss mindestens bis zum Eingang in den Wald die Ski tragen. Für den Zischgeles beträgt die Tragestrecke nur wenige Minuten. Zum Roten Kogel/Sömen muss man die Ski schon sehr weit tragen. Die Rodelbahn zur Juifenalm ist auch nicht mehr in Betrieb.

Lüsens: Noch kann man über die Loipe vom Parkplatz aus starten. Aber nicht mehr lange. Der letzte Hang zum Westfalenhaus hinauf ist allerdings praktisch aper.

Gleirschtal: Derzeit muss man bis circa zur Gleirschalm die Ski tragen. Rodelbahn aper.

Kraspestal: Am 12.04. noch von Haggen aus machbar. Bald aber bis mindestens zum Eingang in den lichten Lärchenwald Ski tragen.

Klammbachtal (Rietzer Grieskogel): Ski sind bis zum Eingang in das Tal wo es flacher wird zu tragen. Bald bis zur Wasserfassung. Am besten den Fahrweg über die obere Galerie für den Zustieg und Abstieg verwenden.

Kühtai: Noch alle Touren in allen Expositionen vom Auto aus machbar.

Mittertal: Noch gut vom Parkplatz aus.

Wörgetal: Noch vom Parkplatz aus machbar. Aber im Wald sehr wenig Schnee.

Fotschertal & Kühtaier Längental: Beachtet die mehrjährige Sperre des Kühtaier Längentales und die Wegräumung (= defacto Sperre) des Fotschertales. Mehr Infos hier.

Fazit

Die meisten Skitouren in Kühtai und dem Sellraintal sind noch ohne nennenswerte Tragestrecken bzw. vom Auto aus machbar. Das wird sich aber nun schnell ändern mit den hohen Temperaturen. Die Schneequalität ist wechselhaft aber sonnseitig sollte sich bald guter Firn ausprägen.

 

Findest du das SchneeGestöber und den SchneeReport hilfreich für dich und deine Tourenplanung? Oder bleibst du einfach gerne am neuesten Stand in Sachen Schnee- und Lawinensituation?

SchneeReport und SchneeGestöber bedeuten einen immensen Aufwand für mich. Unzählige Nächte um die Daten zu sammeln, die Fotos auszulesen und zu bearbeiten, mir über die Situation Gedanken zu machen und das Ganze dann komprimiert darzustellen und zu formulieren.

Wenn du mir eine Wertschätzung dafür entgegenbringen möchtest und dazu beitragen willst, weiterhin Zeit in diese Arbeit investieren zu können und den SchneeReport und das SchneeGestöber zu erhalten, freue ich mich um einen Förderbeitrag.

Per Überweisung

Lukas Ruetz

Raiffeisenbank Kematen

IBAN: AT50 3626 0000 3045 0530

BIC: RZTIAT22260

Verwendungszweck: Förderbeitrag SchneeReport

Oder per Paypal hier

Vielen Dank!

Fotostrecke Zwieselbacher Rosskogel vom 11.04.2022

Share Button

1 Gedanke zu “12.04.2022 | SchneeReport Kühtai-Sellraintal | #4 21/22 Wenig Schnee bei wechselnder Qualität

Schreibe einen Kommentar

*

error: Content is protected!