Sperre Kühtaier Längental & Räumung Forstweg Fotschertal

Sperre Kühtaier Längental & Räumung Forstweg Fotschertal

Lesezeit: 2 min

Sperre Längental

Das Längental bei Kühtai ist im Bereich des zukünftigen Speichersees „Kühtai“ und den angrenzenden Talflanken bis voraussichtlich Herbst 2026 vollständig gesperrt. Die Bauarbeiten finden ganztägig und ganzjährig statt: 24/7/365.

Sprengarbeiten werden im Sommer (Fels) und Winter (Lawinen) durchgeführt. Etwa 20 neue Lawinensprengmasten stehen im vorderen Bereich des Längentals: An der Westflanke zwischen Zwölferkar – Zwölferkogel – Kleiner Zwölferkogel – Hohe Mut Bergstation und zwischen Hochwanner – Mittertaler Türmen auf der Ostflanke.

Besondere Vorsicht gilt den Mixed-Routen am Zwölferkogel. Die Zustiege liegen ebenfalls im gesperrten Bereich und sind ausgesprochen häufig durch die Lawinensprengungen gefährdet. Unter anderem wird oft schon bei 15cm Neuschnee gesprengt, weil unterhalb der Zwölferkogelwand direkt im Lawinenstrich Bauarbeiten stattfinden.

Ich persönlich rate auch dringend von einem Anstieg aus den Nachbartälern oder Nachbarbergen mit Abstieg/Abfahrt ins Längental ab. Die Eigengefährdung durch die zahlreichen Sprengtätigkeiten ist immens.

Unbefugte werden zum Taleingang zurückgebracht. Die Bauarbeiten sind bis Herbst 2026 geplant.

Mehr Informationen zum Kraftwerksbau Kühtai gibt es unter erneuerbareplus.at – Reinschauen & Informieren lohnt sich!

Fotomontage: TIWAG
Fotomontage: TIWAG

– Räumung Forstweg Fotschertal

Der Fahrweg ins Fotschertal wird im Winter 2022 durchgehend vom Parkplatz am Taleingang (Eisbrücke) bis zur Furggesalm geräumt. Erst ab der Abzweigung Furggesalm – Potsdamer Hütte liegt Schnee.

Grund ist der Bau eines Kleinkraftwerks der Gemeinde Sellrain.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

*

error: Content is protected!