Gletschervergleiche Sellrain & Tirol 2000 – 2015 | nach Google Earth (mit Gletscherskigebieten) Alles geht den Bach runter

Gletschervergleiche Sellrain & Tirol 2000 – 2015 | nach Google Earth (mit Gletscherskigebieten) Alles geht den Bach runter

Lesezeit: 3 min

Google Earth wird alle paar Jahre mit aktuellen Satellitenbildern bestückt. Ich hab ein paar vergleichende Screenshots gemacht – zuerst von den österreichischen Gletscherksigebieten, dann von bekannten Gletschern, dann von den Sellrainer Gletschern.

Das erste Bild stammt immer aus dem Herbst 2000, das zweite vom Juli 2015 (die Bildunterschriften aus den Screenshots stimmen nicht bezüglich Datum!). Mit der Veränderung der Spaltenzonen muss man aufpassen, da im Foto von 2000 die Sonne niedriger steht und man so durch die Schatten die Spalten in der Aufsicht viel besser erkennt als im 2015er Bild.

Was man gut beobachten kann: Unsere kleinen Gletscher im Sellrain sind mittlerweile verschwunden, unsere „Großen“ sind inzwischen Toteisfelder ohne Nährgebiete (es gibt also praktisch keine Bereiche mehr wo über Jahrzehnte auch im Sommer der Schnee liegen bleibt) und die wirklich großen Gletscher am Hauptkamm ziehen sich stetig weiter in die Gipfelregionen zurück, verlieren ihre Zungen und ihr mächtiges Erscheinungsbild.

Darüber sollte man sich Gedanken machen:

Ein Urlauber fragte einen Hüttenwirt woher die ganzen, großen Steinblöcke am Talgrund kämen. Der Hüttenwirt: „Diese Steine sind vom Gletscher hergebracht worden.“ „Aber wo ist denn der Gletscher?“, wollte der wissensdurstige Bergsteiger wissen. Der Wirt antwortete: „Er ist zurückgegangen, um neue Steine zu holen.“

——————————–

Gletscherskigebiete

Hallstätter Gletscher (Dachstein)

dachstein2000 dachstein2015

Kitzsteinhorn

Kitzsteinhorn2000 kitzsteinhorn2015

Tuxer Ferner (Hintertuxer Gletscher)

hintertux2000 hintertux2015

Schaufelferner, Bildstöcklferner, Daunferner (Stubaier Gletscher)

stubaier2000 stubaier2015

Tiefenbachferner (Ötztal)

tiefenbachferner2000 tiefenbachferner2015

Brunnenkogelferner (Pitztal)

Brunnenkogelferner2000 Brunnenkogelferner2015

Kaunertaler Gletscher

kaunertal200 kaunertal2015

—————————

Pasterze (Großglockner)

pasterze2000 pasterze2015

Langtalferner, Gurgler Ferner (Obergurgl)gurglerferner2000 gurglerferner2015

Vernagtferner (Ötztal)

vernagtferner2000 vernagtferner2015

Für den Vernagtferner gibt es auch eine tolle Webcam unter: https://geo.badw.de/vernagtferner-digital/webcam.html

Hier ein Vergleich 2010 vs. 2020 daraus:

Mittelbergferner (Pitztaler Gletscher)

Mittelbergferner2002

mittelbergferner2015

Mischbachferner, Habicht (Stubaital)

Mischbachferner, Habicht

Habichtnord2015

Fernerstube und Sulzenauferner (Sulzenauhütte-Zuckerhütl-Stubaital)sulzenaufernerstube2000 sulzenaufernerstube2015

Sulztalferner (Amberger Hütte – Ötztal)

sulztalferner2000 sulztalferner2015

Taschachferner (Wildspitze – Pitztal)

taschachferner2000 taschachferner2015

Freigerferner (Wilder Freiger – Stubaital)

freigerferner2000 freigerferner2015

Gepatschzunge (Kaunertal): Das erste Bild ist von 2003, nicht 2000

gepatschzunge2003 gepatschzunge2015

Hinteres Oberbergtal u.a. mit Alpeiner Ferner (Franz-Senn-Hütte)

hinteresoberbergtal2000 hinteresoberbergtal2015

Ruderhofspitze Nordflanke (Stubaital)

ruderhofnordflanke2000 ruderhofnordflanke2015

Schrankogel Nordflanke

schrankoglnord2000 schrankoglnord2015

——————————–

Sellrainer Gletscher

Fotscher Ferner

fotscherferner2000 fotscherferner2015

Gleirscher Ferner

gleirscherferner2002 gleirscherferner2015

Grüne Tatzen Ferner

grünetatzenferner2000 grünetatzenferner2015

Kraspesferner

kraspesferner2000 kraspeferner2015

Längentalferner

längentalerferner2000 längentalerferner2015

Lüsener Ferner

lisenerferner2000

lisenerferner2015lisener2000 lisener2015

Nördlicher Sonnwandferner

nördlichersonnwand2000 nördlichersonnwand2015

Ochsenkarferner

ochsenkarferner2000 ochsenkarferner2015

Weißkogelferner

weißkoglferner2000 weißkoglferner2015

Zischgenferner

zischgenferner2000 zischgenferner2015

Eiswand am Wilden Hinterbergl

wildeshinterbergl2000 wildeshinterbergl2015

Zwieselbachferner: Auf dem Foto von 2015 verläuft auch die Grenze zum alten Bild.

zwieselbachferner2000 zwieselbachferner2015,2002gemischt

Schrankarferner

südlicherschrankarferner2000 südlicherschrankarferner2015

 

Share Button

8 Gedanken zu “Gletschervergleiche Sellrain & Tirol 2000 – 2015 | nach Google Earth (mit Gletscherskigebieten) Alles geht den Bach runter

  1. Danke für Arbeit.
    Wie schon geschrieben ist ein Vergleich der Fotos nur möglich bei Aufnahmen in der gleichen Jahreszeit. Und die Sommer und Winter schwanken über die Jahre auch nicht unerheblich. Aber der Zustand ist dennoch klar ersichtlich.

  2. Hallo,

    ich bin irgendwie zufällig auf diese Seite gestoßen.

    Offensichtlich ist der Rückgang der Gletscher dramatisch, das kann man nicht leugnen. Allerdings sind die Bilder auch schon so gewählt, dass dieser Eindruck noch verstärkt wird. Die alten Fotos zeigen die jeweiligen Gletscher mit Neuschnee bedeckt und die neuen Fotos im ausgeaperten Zustand, was den Eindruck des Rückgangs noch verstärkt.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Johannes

    • Stimmt.

      Leider gibt es bei Google Earth meistens nur eine alte Satellitenaufnahme, selten zwei oder drei. Und dann kann man sich nicht aussuchen, ob es auf dem Foto gerade angezuckert hat oder nicht.

  3. Hallo Lukas,

    Wahnsinn, Danke für die Mühe, die Du Dir da gemacht hast! Besonders Fernerstube/Sulzenauferner haut einen echt um. Ich war 1995 das erste Mal dort unterwegs – damals war dort von dem Felsriegel, der den Sulzenauferner jetzt auf ganzer Breite unterbricht, noch gar nichts zu sehen….

    Viele Grüße,
    Arnold

Schreibe einen Kommentar

*

error: Content is protected !!