2.5.2014, Hinterer Grieskogel, 2673m + Mute, 2395m

Lesezeit: 3 min

Juhu, es ist warm, die Nächte durchgehend bedeckt und es zuckert immer wieder drauf, damit das durchfeuchtete Zeug isoliert wird, keine „Kälte“ von der Luft nachts aufnehmen und nicht ausstrahlen kann – besser kann man sich die Verhältnisse nicht wünschen. Das Wasser-Schneegemisch (aka Sulz) auf den Pisten bremst bei der Abfahrt extrem und man rutscht im Aufstieg immer wieder weg – im Gelände versumpft (oder verlehnt) man. Lässig.

Solche Verhältnisse sind der Tod für jede halbwegs interessante und schöne Skiaktivität im Frühjahr. Hoffentlich wird’s wieder besser.

Auffällig: Sämtliche Schneebrettlawinen der letzten Tage befinden sich im Höhenband zwischen 2400m und 2700m, praktisch nur in Nordhängen oder schattigen Hängen. Oft wurden sie durch einen Impuls von Lockerschneelawinen ausgelöst.

IMG_5590 IMG_5595

schaut nur aus wie Pulver...
schaut nur aus wie Pulver weil ein bisschen Graupel draufliegt…
IMG_5618
man sieht den Saharastaub gut

IMG_5603

kleines Loch rechts = Profilstandort
kleines Loch rechts neben Anriss wo die Skispur hingeht = Profilstandort

snowprofile_1263

IMG_5626 IMG_5633

Pirchkogel
Pirchkogel
vom Hinteren zum Vorderen Grieskogel
vom Hinteren zum Vorderen Grieskogel
hinten noch genug Schnee
hinten noch genug Schnee

IMG_5649 IMG_5654

Sumpf
Sumpf

IMG_5668 IMG_5676

fgh

8.6.2013
8.6.2013

die nachfolgenden Fotos stammen alle vom 1.Mai:

1.5.2013
1.5.2013
1.5.2014
1.5.2014

bei besserem Fotolicht am selben Tag:

Lampsen Nordseite Detail

IMG_5531 IMG_5534

Freihut
Freihut
Goaskogel - Hirscheben
Goaskogel – Hirscheben
Hochwanner
Hochwanner

———————————–

Übrigens – wer’s nicht aushält bis zur nächsten Saison: Ich hab ein paar der 14/15 Modelle schon beim Pele in Schwaz und beim Conrad gesehen:

20140426_101232

Share Button

Schreibe einen Kommentar

*

error: Content is protected !!