25.11.2021 | SchneeReport Kühtai-Sellraintal | #1 21/22 Steinski olé, Steinski adé?

25.11.2021 | SchneeReport Kühtai-Sellraintal | #1 21/22 Steinski olé, Steinski adé?

Lesezeit: 12 min

Die Pisten der Region sind großteils in einem sehr guten Zustand. Im Gelände kann man mit Steinski auch ein paar gute Schwünge ziehen. Im Grunde ein durchschnittlicher Saionstart der mit etwas Vorsicht und genauer Tourenplanung schon brauchbare Skitourentage hergeben kann.

Schneefälle im Herbst

Es gab drei markante Schneefälle im Herbst 2021: Anfang Oktober, Anfang November und Mitte November. Anfangs waren Skitouren damit nur in den Gletscherskigebieten sinnvoll möglich.

Für Skitouren mit gutmütigem Untergrund waren die ersten Touren erst mit dem zweiten Schneefall Anfang November machbar. Ein massives Neuschneeereignis blieb bis dato in diesem Winter noch aus.

Blick vom Wurmkogel zur Timmelsjochstraße am 12.11.2021

Gesamtschnee

Die Schneemenge ist mit 25.11. leicht unterdurchschnittlich für die Jahreszeit. Sonnseitige Hänge sind je nach Steilheit großteils bis an die 3000m hinauf aper. Schattseitig findet man eine geschlossene Schneedecke ab etwa 1300m.

Sonnseitig großteils aper. Schattseitig begrenzte Skitourenmöglichkeiten. 24.11.2021
Satellitenbild der nördlichen Ötztaler und Stubaier Alpen vom 24.11.2021
Satellitenbild von Mitte November. Blick von Norden über Inntal, Wipptal, Stubaital, Sellraintal und Ötztal.
Blick von den Kalkkögeln ins Unterinntal am 24.11.2021

 

In Kühtai auf 1920m liegt derzeit etwa 25cm Schnee. Auf dieser Höhenlage in etwa durchschnittlich für Ende November.
Am Pitztaler Gletscher auf 2800m sind es 80cm und damit unterdurchschnittlich. Die Werte vom Pitztaler Gletscher passen mit den Sellrainer Bergen meist sehr gut zusammen.

Schneequalität

Da es nach den Schneefällen Anfang und Mitte November keine markante Wärmeperiode gab, findet man derzeit schattseitig meist Pulverschnee mit mehr oder weniger gesetzter Unterlage. Der Pulverschnee ist kein Pulver aus Neuschnee, sondern „lauter“ Pulver aka Recycled Powder durch die Schönwetterperiode Mitte November mit wolkenlosem Himmel und daraus resultierender aufbauender Umwandlung der Schneedecke. Sonnseitig findet man – wie beschrieben – keine geschlossene Schneedecke.

Wir genießen Recycled Powder (auf Deutsch „Lauter Pulver“) in den Kalkkögeln am 24.11. – Sharks inklusive.
24.11.2021
24.11.2021
24.11.2021

Tourenmöglichkeiten

Kühtai

In Kühtai kann man derzeit nur auf den Pisten sinnvoll unterwegs sein: Schattseitig ohne Steinski, sonnseitig derzeit noch eher mit Steinski. Die Grieskogelscharte und der Gaiskogel wurden bereits vielfach begangen. Beide sind machbar. Theoretisch. Mit Steinski. Und Helm. Und Vorsicht.

Die grobblockigen Verwitterungsprodukte der Silikatgebirge sind einfach noch zu wenig von Schnee bedeckt.

Gaiskogel…

Gaiskogel
Gaiskogel
Kühtaier Sonnseite am 23.11.2021
Kühtaier Schattseite am 21.11.2021

Axamer Lizum

Die Pisten in der Axamer Lizum sind in einem top Zustand. Da es in der Lizum bei den beiden, nennenswerten Schneefällen von Anfang und Mitte November jeweils fast das doppelte wie in Kühtai geschneit hat, liegt dort momenta deutlich mehr Schnee auf der gleichen Höhe. Die schattseitigen Touren im Lizumer Kar sind damit allesamt möglich. Steinski noch empfehlenswert, Steinkontakte mit vorausschauender Fahrweise aber schon selten.

Die kleinschottrigen Verwitterungsprodukte der Kalkkögel sind eben besser geeignet für ein paar vorsichtige Frühwinterschwünge.

Axamer Lizum am 24.11.2021

Altschneeproblem

Schattseitig konnte sich die Schneedecke durch viele Tage und Nächte mit wolkenlosem Himmel bereits merklich aufbauend umwandeln. Das heißt, der gute Recycled Powder den wir zum Beispiel am 24.11. gefahren sind, bildet die Schwachschicht für die kommenden Schneefälle ab Freitag, dem 26.11.

Eine genaue Abschätzung der Ausprägung des Problems kann man erst mit der Neuschneesumme, dem Windeinfluss und weiteren Stabilitätstests abgeben. Am besten prüft man regelmäßig den Blog des Lawinenwarndienstes auf aktuelle Einträge.

Tipp

Der LWD Tirol betreibt einen Newsletter über die Messenger-App TELEGRAM. Dort bekommt man Push-Benachrichtigungen bei neuen Blogeinträgen. Am besten gleich anmelden am blauen Button „Abonnieren“ unterhalb der Gefahrenstufenkarte bei Lawinen.report!

Lediglich im Schatten genug Schnee mit halbwegs brauchbarer Unterlage zum Skifahren. Dafür dort auch geeignete Schwachschichten für die nächsten Schneefälle. Kalkkögel, 24.11.2021

Fazit

Mit dem prognostizierten Neuschnee werden die schattseitigen Touren in der Axamer Lizum von der Schneemenge her gut machbar sein. Steinski aber weiterhin sinnvoll. In Kühtai wird mit der derzeitigen Neuschnee-Prognose auch über Ende November hinaus wohl im Gelände immer noch nicht wirklich viel gehen. Lediglich noch mehr Steine werden trügerisch verdeckt sein.

Aber Achtung: Schattseitig konnte sich die Schneedecke bereits deutlich in kantige Kristalle umwandeln und je nach genauer Neuschneemenge und Windeinfluss werden genau jene Hänge nun potentiell gefährlich, wo es am besten zum Skifahren sein wird.

In Summe ein recht „normaler“ Skitouren-Saisonstart mit guten Verhältnissen auf den Pisten & ein paar Möglichkeiten im Gelände mit Steinski. Ein bisschen nötige Geduld auf weitere Schneefälle und Zurückhaltung im schattseitigen Steilgelände wenn es dann frisch draufschneit, sind noch angebracht.

Brauchbare Verhältnisse für ernsthafte Skitouren findet man derzeit am ehesten am Hauptkamm mit Unterstützung der Skigebiete – also am Stubaier Gletscher oder in Obergurgl.

Unterstützung

Findest du den SchneeReport hilfreich für dich und deine Tourenplanung? Oder bleibst du einfach gerne am neuesten Stand in Sachen Schnee- und Lawinensituation?

Der SchneeReport und die anderen Produkte bedeuten einen immensen Aufwand für mich. Unzählige Nächte um die Daten zu sammeln, die Fotos auszulesen und zu bearbeiten, mir über die Situation Gedanken zu machen und das Ganze dann komprimiert darzustellen und zu formulieren.

Wenn du mir eine Wertschätzung dafür entgegenbringen möchtest und dazu beitragen willst, weiterhin Zeit in diese Arbeit investieren zu können und den SchneeReport und das SchneeGestöber zu erhalten, freue ich mich um einen Förderbeitrag.

Per Überweisung

Lukas Ruetz

Raiffeisenbank Kematen

IBAN: AT50 3626 0000 3045 0530

BIC: RZTIAT22260

Verwendungszweck: Förderbeitrag SchneeReport

Oder per Paypal hier

Vielen Dank!

Fotostrecke Frühwinter 2021

 

Kühtai, 05.11.2021. Sonnseitig ist der Schnee von Anfang und Mitte November leider wieder großteils abgeschmolzen.
Obertauern, 07.11.2021. Das „Salzburger Kühtai“ vom Gelände und Wettercharakter her.
Staller Sattel, 09.11.2021. Im Süden bereits viel mehr Schnee.
Staller Sattel, 09.11.2021. Das „Osttiroler Kühtai“ vom Gelände und Wettercharakter.
Staller Sattel, 09.11.2021
Staller Sattel, 09.11.2021
Staller Sattel, 09.11.2021
Kühtai, 11.11.2021. Langsam wirds.
Kühtai, 11.11.2021
Kühtai, 11.11.2021
Kühtai, 11.11.2021
Stubaier Hauptkamm am 12.11.2021
Passeiertal am 12.11.2021

Kühtai, 15.11.2021
Kühtai, 16.11.2021. Immer besser…
Kühtai, 16.11.2021
Kühtai, 16.11.2021
Kühtai, 16.11.2021
Kühtai, 16.11.2021
Kühtai, 16.11.2021
Kühtai, 16.11.2021
Kühtai, 16.11.2021. Sonnseitig auf Pisten noch Steinski im Einsatz.
Kühtai, 21.11.2021
Kühtai, 21.11.2021
Kühtai, 21.11.2021
Kühtai, 23.11.2021
Kühtai, 23.11.2021
Kühtai, 23.11.2021
Kühtai, 23.11.2021
Kühtai, 23.11.2021
Kühtai, 23.11.2021
Kühtai, 23.11.2021
Kühtai, 23.11.2021
Kühtai, 23.11.2021
Axamer Lizum, 24.11.2021
Axamer Lizum, 24.11.2021
Axamer Lizum, 24.11.2021
Axamer Lizum, 24.11.2021
21.05.2021
Share Button

Schreibe einen Kommentar

*

error: Content is protected !!