28.03.2019 | SchneeReport Kühtai-Sellraintal #8 Saison 2018/19

28.03.2019 | SchneeReport Kühtai-Sellraintal #8 Saison 2018/19

Lesezeit: 2 Minute(n)

Neuschnee

In der Nacht auf Dienstag, 26.03., hat es im Sellrain ca. 10 cm geschneit. Im Gipfelbereich im nördlichen Teil der Region bis 20 cm. Bevor der Niederschlag in der Nacht einsetzte, konnte die Altschneedecke tragfähig verharschen. Dadurch sperrt der frische Pulver nicht stark feuchten Sulz ein und isoliert ihn und damit die „schlechten“ Bedingungen. Der Neuschnee ist auf einem tragfähigen Harschdeckel zu liegen gekommen. Beste Ausgangsbedingungen für die nächsten Tage.

Schneequalität

NordNordNord :-))

Die Schneequalität schwankt massiv nach Höhenlage, Exposition und Hangsteilheit – meist auf kleinstem Raum. Man findet aber durch die oben beschriebene Ausgangssituation kaum Bruchharsch sondern inzwischen durch zwei sonnige, kalte Tage zwei Harschdeckel die aufeinander liegen. Der obere nur sehr dünn und teilweise nicht tragfähig, der untere mächtig und tragfähig – isoliert durch den oberen von Strahlung und Lufttemperatur.

Daraus entstehen fast nahtlose Übergänge mit der Sonneneinstrahlung im Laufe des Tages von Schmierpulver in flacheren, besonnten Hängen (feuchter, gut schmierender, schwerer Pulver – kein Firn!) zu Zischfirn in sehr steilen, besonnten Hängen sowie zu perfektem, schwach aufbauend umgewandelten Pulver in sehr steilen und extrem steilen NW-N-NO Hängen.

Schneemenge

Die Schneemenge in der Region Kühtai-Sellraintal ist in allen Höhenlagen etwa durchschnittlich für die Jahreszeit.

Die tiefsten Ausgangspunkte an der Eisbrücke im Fotschertal (1.090 m) bzw. in Grinzens am Eingang ins Senderstal machen keinen Sinn mehr. Die Rodelbahnen sind großteils aper. Die Schneeverteilung unterscheidet sich oft stark von anderen Jahren – vor allem im Gipfel- und Gratbereich – ausgelöst durch den Nordsturm im Jänner und die relativ wenigen, stürmischen Westlagen.

Fazit

In den letzten Tagen fror man im Gipfelbereich durch eisigen Ostwind

Kühtai

Frühjahr – Zeit des mehrfachen Auffellens

Share Button

Schreibe einen Kommentar

*