11.12.2018 | Richtung Lampsenspitze umgedreht auf 2560m

11.12.2018 | Richtung Lampsenspitze umgedreht auf 2560m

Lesezeit: 1 Minute(n)
Die Lampsen beweist heute wieder einmal, dass sie für die erste Geländetour gut geeignet ist weil es den ganzen Schnee bei Nordweststürmen immer in das gesamte Aufstiegsgelände von der Waldgrenze aufwärts hineinweht. Aber gleichzeitig, dass man sich dort genau bei solchen Situationen absolut nicht spielen sollte und sich einfach gedulden muss bis sich die Situation wieder entspannt. Die nächsten Tage sind bei der tiefen Temperatur und damit verbundenen, langsamen Stabilisierung der Schneedecke wirklich brandheiß.

Gesamt 6 Leute unterwegs. Alle inklusive mir haben nach der Hälfte umgedreht. Ich hätt mich vom “hügeligen, kleinstrukturierten Muldengelände” wo man immer die Aufstiegsspur rauflegt, nirgends weggetraut. In der vorhandenen Aufstiegsspur hatte ich noch einige Setzungsgeräusche.

Sonst aber gewaltiger Pulver den man leider in den flachen Bereichen kaum genießen kann.
Mit Steinski für mich problemlos machbar, man erwischt oberhalb von 2000m mit offenen Augen fast keinen Stein mehr. Die Rodelbahn war noch nicht angewalzt.

Umdrehen: Heute auf der Lampsen eine weise Entscheidung…
Share Button

Schreibe einen Kommentar

*