14.03.2018, Lüsener Fernerkogel, 3299m + Lüsener Spitze, 3230m

Die Schneequalität auf den Gletschern ist gut: 10 bis 20cm Pulver auf gepresster Unterlage. In der Mauer findet man Zucker auf Bruchharsch, unterhalb von ca. 2000m eine zerfahrene, hart-harschige Oberfläche.

Die Schneemengen sind in allen Höhenlagen gewaltig. Lediglich in den Expositionen W & NW liegt sehr wenig Schnee, weniger als in einem durchschnittlichen Winter. Die NW-Stürme am 04.01. und während des Starkschneefalls um den 21.01. haben dort alles vertragen.

Platten schauen in der Mauer fast gar keine mehr raus
Zucker auf Bruchharsch

Habicht
Lüsener Spitze

Ruderhofspitze, Pfaff, Zuckerhütl
Der Quarz des Granitgneises verwittert langsamer als der Rest. Gipfelbereich Lüsener Spitze
Plattige Wand
2x Lukas, 2x fremd :-)

Gleitschneeaktivität im Bereich Peters Rinne, Anstieg zum Westfalenhaus
Hängende Gärten
Blick zurück zum Fernerkogel

 

Share Button

1 Gedanke zu “14.03.2018, Lüsener Fernerkogel, 3299m + Lüsener Spitze, 3230m

  1. Am 17.03 begangen, wegen schlechter Sicht nach der Mauer umgekehrt. Im oberen Teil der Mauer Triebschnee auf Harsch. Viel Schnee, keine Steine in der Abfahrt erwischt. So unser Eindruck von gestern.

    Danke für die tollen Infos hier immer :)

Schreibe einen Kommentar

*