10.1.2016, Schnee, juchee! – Welche Touren sind jetzt machbar?

Für die Infogierigen: Die Lampsen geht passabel mit Steinski, unten auf der Rodelbahn bleiben. Fotos hier. Ich war sonst nirgends im Gelände – kann mir vorstellen, dass man Kreuzjoch/Rietzer auch ganz gut machen kann. Im Talboden befinden sich dort riesige Eisplatten unterhalb der spärlichen Schneedecke, aufpassen!

Es hat geschneit. In den Ostalpen nördlich des Hauptkammes. Es war ein Stau und dementsprechend gab es in den Nordalpen einiges an Neuschnee. Die Seehöhe hatte temperaturbedingt weniger Einfluss auf die Neuschneemenge.

Inntal
Inntal

Der Winter ist jedenfalls da und soll mittelfristig bleiben. Juhu!

Also: Sepp und Moidl gehen bei Schneefall und Sturm spazieren – wie romantisch.

20170105_103005 img_7409

 

Und sitzen bei Traumwetter und Windstille am Lift – irgendwie läuft da was falsch, hm?

20170109_115253

Dafür lernt man beim Lifteln wirklich viel dazu – würde ich jedem empfehlen!

20170110_204630-001

Ich traue mich momentan nicht in sehr steile Schattenhänge oberhalb von 2000m. Pirchkogel würd von der Schneemenge mit Steinski jetzt vermutlich auch halbwegs gehen, die Querung am Hinteren Grieskogel vorbei ist mir persönlich zu heiß. Das Altschneeproblem ist da. Eine exakte Eingrenzung wo es für den Sportler Probleme machen wird, gibt es noch nicht. Man weiß zwar, wo der Untergrund massiv aufbauend umgewandelt ist – also in nördlichen Expositionen oberhalb von 2000m, in West- und Osthängen oberhalb von 2400m – aber da man bis jetzt nicht die nötige Auflage hatte um die Bruchfortpflanzungstendenz mittels Belastungstests herauszufinden, weiß man noch nicht, wo die Abgrenzung für die für den Sportler relevante Lawinengefahr gezogen werden muss. Ein aufbauend umgewandelter Untergrund heißt noch nicht, dass es dort überall saugefährlich ist – kommt halt drauf an, wie gut sich die Brüche fortpflanzen. Gefühlsmäßig wird es heuer weniger bösartig wie letztes Jahr – gefühlsmäßig, kann auch gleich oder schlimmer sein. Wir müssen weitere Schneefälle bzw. Stürme und die Setzung des Neuschnees abwarten – zwecks Spannungsaufbau. Mehr dazu im nächsten Schneegestöber und in den zukünftigen Lawinenlageberichten im Jänner und Feber. Ich bleib solange defensiv, der Winter ist noch lang und uns läuft nichts davon.snowprofile_5133

Grenze zwischen Alt- & Neuschnee perfekt erkennbar
Grenze zwischen Alt- & Neuschnee perfekt erkennbar
Freudige Gesichter beim Graben ermuntern!
Freudige Gesichter beim Graben ermuntern!
2. Jänner
2. Jänner
10. Jänner
10. Jänner
Wenn man den ganzen Tag auf einem blöden Lift sitzt, geht man in den Randzeiten auf Skitour.
Wenn man den ganzen Tag auf einem blöden Lift sitzt, geht man in den Randzeiten auf Skitour. Rausch! Rausch! High-Iso – Low Quality.

img_7427

Initium novi anni delicatus erat – grammatikalisch eventuell nicht ganz richtig, inhaltlich definitiv! Danke David für die Gesellschaft.

img_7369

 

Die letzten Herbsttage Ende Dezember/Anfang Jänner jedenfalls auch noch genützt:

img_7320 img_7330 img_7332

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

*