16.7.2016, Sass Rigais, 3025m

Lesezeit: 1 Minute(n)

Mit Evi und ihrer Truppe spontan zur Wetterflucht in den Süden gestartet: Wir sind vom malerischen Villnößtal hinauf. Der Gipfel ist zwar überlaufen aber ein ausgezeichneter Aussichtsberg, wenn’s nur nicht so kalt gewesen wär oben. Der Name kommt logischerweise aus dem Ladinischen, nicht aus dem Deutschen oder Italienischen.

IMG_2281

Sass Rigais ganz rechts
die höchsten: Furchetta und Sass Rigais
Blick in die Ortlergruppe
Blick in die Ortlergruppe

IMG_2299

Blick zu Langkofel, Plattkofel
Blick zu Langkofel, Plattkofel, Rosengarten
zwischen erstem und zweitem Zapfen v.l. = Ortler
zwischen erstem und zweitem Zapfen v.l. = Ortler

IMG_2337_stitch

Blick zu Adamello/Presanella
Blick zu Adamello/Presanella, links vorne: Schlern
Blick zur Sella und Marmolata
Blick zur Sella mit Piz Boè (mit Hütte am Gipfel) und Marmolata
Sorapis und Antelao
Tofana di Rozes und Antelao
nach Nordosten, Pustertal
nach Nordosten, Pustertal
nach Westen
nach Westen

IMG_2353 IMG_2355 IMG_2358 IMG_2364

Share Button

1 Gedanke zu “16.7.2016, Sass Rigais, 3025m

Schreibe einen Kommentar

*