25.11.2014, Längentaler Weißerkogel, 3218m

Lesezeit: 1 Minute(n)

Hab vor ein paar Tagen eine Nachricht von Thomas, einem ehemaligen Schulkollegen, bekommen, ob wir einmal was zusammen eine Tour machen.

Er hat gleich den Längentaler vorgeschlagen. Ich hab ihn mir in den letzten Tagen schon ein paar mal überlegt, aber allein wär ich eher nicht hinein.

Aber Richi war ja auch schon oben, und hat auch von akzeptablen Verhältnissen berichtet.

Auf Eis – vom noch vorherrschenden Fahrzeugverkehr – sind wir in den Fernerboden, haben von dort bis knapp vor die Längentalalm hinaufgetragen. Dann ging es gut auf Ski weiter.

Ab Höhe Westfalenhaus schaut es richtig winterlich aus.

Oben richtig fein warm und fast windstill.

Einen Blick in die Schneedecke haben wir auch noch geworfen, bevor wir super Pulver auf dem Ferner und weiter unten ebenfalls – für November – gute Abfahrtsverhältnisse erwischt haben. Von der Längentalalm bis zum Fernerboden muss man aber wieder hinuntertragen und am Eis von den Fahrspuren lief es bis knapp zum Parkplatz zurück fast besser als im Hochwinter auf „weichem“ Schnee.

IMG_2880 IMG_2883 IMG_2894 IMG_2899 IMG_2905 IMG_2912 IMG_2915 IMG_2922 IMG_2927

Stubaier Wildspitze, Östlicher Daunkogel und Wilde Leck von der anderen Seite
Stubaier Wildspitze, Östlicher Daunkogel und Wilde Leck von einer anderen Seite
wieder einmal ein Panorama
wieder einmal ein Panorama

IMG_2939 IMG_2955 IMG_2962 IMG_3004 IMG_3015 IMG_3026

snowprofile_1296

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

*