27.6.2014, „Sellrainer 24 Stunden Marsch“-Runde

Leider war von den üblichen (und weniger üblichen) Verdächtigen niemand kurzfristig zu motivieren bzw. hatte Zeit und so bin ich die Runde wieder allein angegangen. Ich wollte sie vor der offiziellen Veranstaltung am 11./12.7. machen. Weil ich ab Mitte nächster Woche nicht mehr Zeit dazu habe und heute wahrscheinlich der einzige, vom Wetter her sichere Tag bis dahin ist, blieb mir nichts anders übrig ;-)

Im Halbdunkeln ging’s von daheim aufs Albl (fast zu kalt mit dem kurzen Leibele durch den Bergwind am Morgen) und danach über den Höhenweg bis nach St.Quirin. Echt lässig bei der Ruhe so dahinzulaufen.

Von dort geht die Strecke weiter über den Besinnungsweg (super zu gehen/laufen, schön ausgebaut) bis nach Obermarendebach, durch Gries durch, wo ich zwei Stunden früher als geplant war, und auf der östlichen Talseite bis nach Praxmar. Von unserem Albl bis nach Gries bin ich fast alles gelaufen, ab Gries bis nach Praxmar fast alles gegangen.

Weiter führt die Tour auf die Lampsen, wo ich die einzige 10minütige Pause von heute gemacht hab (kurz stehen bleiben Trinken und Fotografieren nicht miteingerechnet, gegessen hab ich unterm Gehen). Hinunter in den Gleirschtalboden bin ich anschließend gemütlicher. Um die Runde auch wirklich ganz zu machen, musste ich noch den kurzen Gegenanstieg auf die Pforzheimer hinauf. Von dort bin ich schließlich ohne Stehen zu bleiben bis nach Hause gelaufen. Gerechnet hab ich mit etwa zwölf Stunden für die gesamte Runde, aber nach genau 8h20′ war ich glatt schon daheim. Davon sind etwa 7h40′ bis 7h50′ reine Gehzeit, der Rest die zehnminütige Pause auf der Lampsen und die Zeit zum Trinken und Fotografieren.

Vom zeitlichen her sollte die Runde (offiziell 3000hm und 42km, ich hab 40km aus der Karte herausgemessen und die Uhr hat daheim 2896hm angezeigt) für den Normalverbraucher in 24 Stunden locker zu machen sein. Ich glaube eher, dass es von der Strecke für einen normal trainierten Menschen einfach zu weit ist, da muss man schon regelmäßig unterwegs sein. Und mit dauerndem Stehenbleiben und Essen kommt man wieder komplett heraus, so wird man müder als wenn man weitere Strecken langsam durchgeht.

Aber wir werden ja sehen wie es den Teilnehmern ergeht :-)

Mehr Infos auf der offiziellen Homepage vom 1. Sellrainer 24 Stunden Marsch: sellrainer24er.at

Vom landschaftlichen und heimatlichen Aspekt her einfach eine Traumrunde!

Kalkkögel am Morgen, Fotoqualität der ISO entsprechend
Kalkkögel am Morgen, Fotoqualität der ISO entsprechend
Lampsen am Morgen, Fotoqualität der ISO entsprechend
Lampsen am Morgen, Fotoqualität der ISO entsprechend
Lüsener Fernerkogel als erster im Licht
Lüsener Fernerkogel als erster im Licht

IMG_9307

Wetterkreuz beim Kögele mit Kalkkögel
Wetterkreuz beim Kögele mit Kalkkögel
Kögele
Kögele
am Rücken hinunter Richtung St.Quirin
am Rücken hinunter Richtung St.Quirin
links Gamskogel/Windegg, Mitte in weiß Zischgeles
links Gamskogel/Windegg, Mitte in weiß Zischgeles

IMG_9323

am Besinnungsweg
am Besinnungsweg
am Besinnungsweg
am Besinnungsweg
Gries
Gries
Blick zurück auf den Höhenwegabschnitt
Blick zurück auf den Höhenwegabschnitt

IMG_9340

Zischgeles am Lampsenanstieg
Zischgeles am Lampsenanstieg
Lampsen
Lampsen
dahoam
dahoam
Nördlicher Sonnwandferner
Nördlicher Sonnwandferner
Bildmitte, doppelgipflig: Zwieselbacher
Bildmitte, doppelgipflig: Zwieselbacher
schön schneefrei unterhalb vom Satteljoch
schön schneefrei unterhalb vom Satteljoch
Gleirsch
Gleirsch

IMG_9387

bald wieder dahoam
nimma weit

cache_9488536

Weil es von offizieller Seite kein Höhenprofil gibt, hier meins von heute. Achtung: auf der Abszisse ist die Zeit und nicht wie üblich die Strecke! die roten Punkte sind die Ankünfte in: St.Quirin, Obermarendebach, Gries, Juifenau, Praxmar, Lampsen Gipfel, Gleirschalm und der letzte daheim, Neue Stube, Tisch 1 ;-)

Vollbildaufzeichnung 27.06.2014 165149

Share Button

1 Gedanke zu “27.6.2014, „Sellrainer 24 Stunden Marsch“-Runde

  1. A echt tolle Blogseite hosch do! Gratuliere! Werd iatz öfter eini gewindern ;-) Vielleicht wieder amol a Wiedersehn auf an Gipfel!? LG aLEXX aus Niederthai

Schreibe einen Kommentar

*