17.6.2013, Zwieselbacher, 3080m

Mit Radl bis Zwinge, getragen bis 2300m vor 2. Zwinge. Bis zum Gletscher 5 bis 10cm Sulz auf kompakter Unterlage. Ab Gletscherbecken leicht verfestigt.

Am Gipfel keine einzige Wolke – rundum nichts! Östlich erkennt man ca 100km Luftlinie entfernt den Venediger, Südwestlich 33km entfernt die Wildspitze, nördlich ca 30km Luftlinie die Zugspitze und westlich ca. 50km der Hohe Riffler. Ist nur eine Pi*Daumen Rechnung, aber wenn man durchschnittlich 80km in jede Richtung sieht, dann wären das 80²*3,14=20 000km² – ohne Wolke^^. Nur die Sicht war recht trüb.

Oben gabs Firn, unter 2900m gewaltige Sulzauflage – mit etwas größeren Schwüngen Pulverähnliches Feeling. Ganz selten (vielleicht 3 kurze Stellen) war noch die „Neu“schneeauflage vorhanden, die hat brutal gebremst und zum Schluss Sommerfirn, teils noch härter, weil die Sonne unter der 2. Zwinge erst sehr spät hinkommt. 1minütiger Gegenanstieg auf den Muggenbichl und gefahren auf der anderen Seite bis 2100m. Das heißt: noch etwa 1000hm Skiabfahrt im Kraspes, des passt :)

Jedenfalls besser als die paar aperen Gammelberge mit Bergschuhen zu machen, beim Großteil ist spätestens ab Gipfelniveau noch so viel Schnee, dass man bei einer Besteigung im Sommerstil nasse Füße hat. Außer mit langer Hose und Gamaschen – bei 34°C heute Nachmittag in Innsbruck ist das aber auch nicht besonders angenehm. Mit Ski tragen ist man ja nicht langsamer als der „Durchschnittsgeher“, und von der Zwinge bis nach Haggen (gleich wie vom Fernerboden bis nach Lisens) ists ja mit dem Radl sowieso viel feiner als im Winter mit Ski…

IMG_2203 IMG_2211 IMG_2213

so hat er vor 8 Tagen ausgeschaut...
so hat er vor 8 Tagen ausgeschaut…
Soale - Serles
Soale – Serles

IMG_2249

IMG_2253

Blick Richtung Kälberkar
Blick Richtung Kälberkar
letztes Stück
letztes Stück

IMG_2261

 

 

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

*