Mölltaler Gletscher & Sadnig, 2745 m | 01.11.2019 In der Goldberggruppe der Hohen Tauern

Mölltaler Gletscher & Sadnig, 2745 m | 01.11.2019 In der Goldberggruppe der Hohen Tauern

Lesezeit: 1 Minute(n)

Mölltaler Gletscherskigebiet, das einzige Kärntner Gletscherskigebiet. Fünf Gletscherskigebiete gibt es übrigens in Tirol, eines zwischen Tirol und Südtirol (Schnalstal) eines in Salzburg (Kitzsteinhorn), eines zwischen Steiermark und Oberösterreich (Dachstein). In den Alpen gibt es noch ca. 10 weitere, je nachdem was man dazuzählt und was nicht. Die Aiguille du Midi in Chamonix erschließt z.B. ein riesiges Gletschergebiet, wird aber nicht als Skigebiet betrieben, wenngleich man die Bahn zum Variantenskifahren gut nutzen kann. Weiters gibt es noch Marmolada, Passo Tonale (Kleines Eisfeld ganz oben), Stilfser Joch (nur Sommerbetrieb!), Zermatt, Saas Fee, Les 2 Alpes, Tignes, Engelberg/Titlis (Kleines Eisfeld ganz oben), Zugspitze (Noch gibt es halt ein bisschen Eis dort), Val Tohrens, Laax, Les Diablerets 
Typischer Aufbau für den Spätherbst in hochalpinen Nordhängen. Oben 10 cm Neuschnee, dann ein Wechsel aus Schmelzkrusten und Kantigen Schichten. An der Basis eine massive Schmelzkruste vom Schneefall Anfang September.
Mit der Bahn hinunter nach Innerfragant. Blick ins untere Mölltal im Nebel.

Rolfi unterwegs zum Staller Tor
Mit den höchsten Tauern im Hintergrund. Die Zunge der Pasterze wird bald komplett vom Nährgebiet abreißen. Damit ist sie dann offiziell nur mehr ein Toteisfeld das nicht mehr genährt wird.
Sadnig. Wieder Blick ins untere aber vernebelte Mölltal
Share Button

Schreibe einen Kommentar

*