15.11.2018 | Wurmkogel, 3082m | Obergurgl-Hochgurgl

15.11.2018 | Wurmkogel, 3082m | Obergurgl-Hochgurgl

Tolle Bedingungen am Alpenhauptkamm. Gewaltige Schneemengen oberhalb von 2500m – mehr als letztes Jahr um die gleiche Zeit.

Darunter allerdings sehr mau. Den Starkschneefällen mit der hohen Schneefallgrenze von Ende Oktober sei Dank.

Mit Standhaftigkeit und Bodenständigkeit kommt man mindestens gleich weit wie durch die Hingabe zum modernen Lebensstil.
150hm Skitragen
Dann wird er sehr schnell sehr viel mehr.
Königstal
Timmelsjochstraße
Blick nach Osten
See’lenkögel + Wasserfallferner

Blick nach Nordwesten. Die Schneegrenze liegt sonnseitig exakt bei der Grenze zwischen Gletschertrogsattel und Trogwand aus der letzten Eiszeit. Weil sich das Gelände am Übergang zwischen Trogwand und -sattel stark verflacht, die Sonne dort nicht mehr so steil draufscheint und den Schnee nicht zum Schmelzen bringen kann.
In sehr steilen, besonnten Hängen findet man bis weit hinauf eine frühjahrsähnliche Schneedecke die kurz am Nachmittag auffirnt. Saharastaub von Ende Oktober ebenfalls gut sichtbar.
Firnspiegel
Saharastaub
Königstal am 15.11.2018
09.11.2017


Daheim kann man über brüchige Blöcke durch Schnee in Nord“wänden“ hinaufstapfen oder man geht mit Laufschuhen sonnseitig spazieren.
Die braunen Berge des Spätherbstes.
Hagger Moräne
Die Erosion wird die Alpen in ein paar Millionen Jahren wieder abgetragen haben. Gleirschtal
Share Button

Schreibe einen Kommentar

*