22.04.2018, Hitzestress & Schneevergleichsbilder

Wer früh und/oder hoch unterwegs ist, findet lässige Frühjahrsbedingungen. Wer etwas später und West- oder Nordwestseitig unterwegs ist, ebenfalls.

Die geschlossenen Pisten bieten noch wochenlang beste Skibedingungen. Ab dem späteren Vormittag werden sie richtig weich, ich persönlich bin ein riesen Fan von Pistentouren zu dieser Jahreszeit, da man ganztags echt lässigen Schnee dabei fahren kann.

Vergleichsfotos

Das Dahinraffen des Schnees ist bei einer Hitzewelle in dieser Jahreszeit immer wieder besonders eindrucksvoll.

Foto vom 20.04.
22.04.
20.04.
22.04.
07.04. auf 2820m Ost
22.04.
20.04.
22.04.
11. April – Haggen
21. April – Schneerückgang in 10 Tagen etwa ein Meter

Für alle Tiroler: „Haggen“ spricht man übrigens „Houggn“ aus und „Kraspes“ „Kroschpess“ – klingt echt schrecklich, wenn man „Haagn“ oder „Kraspess“ oder „Kaspress“ hört…

Skitourenfotos

Sommerfirn in Entstehung
Le chien
Die schönste Zeit :-)
Man erkennt noch die „spitzkehrenähnliche „Kraftspar-Bruchharsch-Abfahrtsspur“ von der Sellrain-Sinfonie.

In Kühtai werden die Pisten nicht zerstört, sondern für die Tourengeher gewalzt ;-)

Man beachte den Temperaturunterschied von fast 10°C zwischen Schneeoberfläche und Luft. Hier hatte es über die ganze Nacht knapp +5°C, die Ausstrahlung in Kombination mit der derzeit sautrockenen Luft erzeugt trotzdem einen guten Harschdeckel mit einer Oberflächentemperatur am Morgen von -4,5°C. Die Schneedecke ist nun weitgehend isotherm. Ausgenommen hochalpin schattseitig. Der Durchfeuchtungsgrad schwankt nach Exposition und Höhenlage. Sonnseitig stark durchfeuchtet bzw. durchnässt, schattseitig bis zumindest 2500m durchfeuchtet, drober schattseitig teilweise noch trocken aber isotherm – das heißt sie hat keine Temperaturreserve mehr – die Durchfeuchtung beginnt nun überall.

Share Button

1 Gedanke zu “22.04.2018, Hitzestress & Schneevergleichsbilder

Schreibe einen Kommentar

*