14.04.2017 | Karwendelreibn

Lesezeit: 5 min

Nachdem bei uns die Auswahl an lohnenden steilen oder langen Projekte durch den wenigen Schnee relativ stark limitiert ist, bin ich ausnahmsweise für die Schotterberge motiviert. Dass momentan für die Karwendelreibn gute Verhältnisse herrschen, hat sich ja rumgesprochen & der gratis Parkplatzstreifen an der deutschen Seite von Scharnitz ist mittlerweile auch bekannt. Danke für die Infos @all.

Mit Herrn Huber also um kurz nach 6 mit den Rädern ins Karwendeltal hinein. Vom Raddepot an der großen Wildfütterung hatschen wir zu Fuß weiter Richtung Karwendelhaus. Nach über zweieinhalb Stunden mit Ski am Buckel – fast schon südamerikanische Verhältnisse – können wir die Ski im Schlauchkar auf etwa 1800m anziehen und sind erstaunt, wieviele Leute heute hier unterwegs sind. Zuerst auf griffigem Harsch, später im Graupel-Pulver geht es auf die Birkkarspitze, mit 2749m der höchste Gipfel im Karwendel.

Nördlich und östlich liegt eine dicke Hochnebeldecke, die sich über den ganzen Tag nicht auflösen wird. Südlich und westlich ist es wolkenlos, wir sind genau an der Grenze. Wir halten uns durch kalten Wind nicht lange auf und machen uns auf den Weg zu den drei Ödkarspitzen – wieder großteils mit Ski am Buckel.

im hinteren Karwendeltal
im hinteren Karwendeltal – die Schneegrenzen befinden sich etwa 300m – 500m weiter unten als bei uns
der Harschdeckel geht im Schlauchkar in Pulver über
der Harschdeckel geht im Schlauchkar in Pulver über. Östliche Ödkarspitze hinter Basti.
Schlauchkar, Blick ins Karwendeltal
Schlauchkar, Blick ins Karwendeltal
gleich am Schlauchkarsattel
gleich am Schlauchkarsattel
letztes Stück zur Birkkarspitze
letztes Stück zur Birkkarspitze
Habicht bis Zuckerhütl
Habicht bis Zuckerhütl
Blick gegen Osten, rechts Kaltwasserkarspitze
Blick gegen Osten, rechts Kaltwasserkarspitze
Hintertuxer Gletscher
Hintertuxer Gletscher
Weiterweg über die Ödkarspitzen zur Seekarspitze (rotes Kreuz)
Weiterweg über die Ödkarspitzen. Seekarspitze = rotes Kreuz
einiges los heute
einiges los heute
Schlauchkar
Schlauchkar
sind am Grat zwischen Birkkarspitze und Ödkarspitzen doch wieder auf die Räder umgestiegen
sind am Grat zwischen Birkkarspitze und Ödkarspitzen doch wieder auf die Räder umgestiegen. Man beachte die stylische Retro-Gletscherbrille

IMG_9971

soooooo schöne Berge in der Ferne
soooooo schöne Berge in der Ferne: Blick in die Nördlichen Stubaier

 

Von der Westlichen Ödkarspitze geht es auf hartem Untergrund, viel Pulver und Firn ins Marxenkar hinunter. Noch ein paar hundert Höhenmeter trennen uns vom letzten Gipfel der Runde, der Großen Seekarspitze, wo wir perfekte Aufstiegsbedingungen am recht steilen, nordostexponierten Gipfelhang vorfinden. Die Gipfelpause fällt wiederum recht kurz aus, brrrrr, und wir genießen perfekten Firn am frühen Nachmittag bei der Abfahrt in das Neunerkar.

Etwas über 200 Höhenmeter tragen wir die Ski zu den Radln zurück und rollen gemütlich ins sommerliche Scharnitz.

Anstieg Ödkarspitzen
Anstieg Ödkarspitzen
über die Ödkarspitzen
über die Ödkarspitzen. links der Schneide Firn, rechts Pulver.
auf der Westlichen Ödkarspitze
auf der Westlichen Ödkarspitze
Abfahrt ins Marxenkar
Abfahrt ins Marxenkar, einige hundert Hm Pulver – direkt gefolgt von Zischfirn
Aufstieg zur Seekarspitze
Aufstieg zur Seekarspitze
Seekarspitze vor uns
Seekarspitze vor uns
auf der Seekarspitze, Blick zurück
auf der Seekarspitze, Blick zurück
Bettelwurf und Speckkarspitze aus ungewohntem Blickwinkel
Bettelwurf und Speckkarspitze aus ungewohntem Blickwinkel
Abfahrt im Neunerkar
Abfahrt im Neunerkar und zurück ins Karwendeltal

 

Mit den Radlstrecken und Abfahrten – also die gesamte Tour – kommt auf 49km laut Bastis GPS. Glaubt man fast nicht in der verhältnismäßig kurzen Zeit wo man die Tour absolvieren kann.

Share Button

1 Gedanke zu “14.04.2017 | Karwendelreibn

  1. Hej Lukas,
    dann hab´n wir uns heut´ gesehen, dacht schon… dass Du´s sein könntest.
    Na, hast heut´ s Karwendel abgeschnüffelt :-)

    Ich hatte heute auch eine feine Firnabfahrt im Birkkar.

    Liebe Grüße
    Karin aus Muc

Schreibe einen Kommentar

*

error: Content is protected !!