Jänner 2016

Solang nur ein paar weniger interessante Touren machbar sind, kommen sie in eine Rubrik.

 

26.1.

Mit meinem Vater die Situation am Nachmittag auf den steilen Sonnseiten ausgeforscht und eine Zwischenstufe von ehemals windverpresstem Schnee, Firn und Harsch gefunden. Eine Woche bei solchen Temperaturen, dann gäb’s auch beim momentanen Sonnenstand guten Firn auf steilen Südseiten.

20160126_131721-001
„Lass mi vor!“

IMG_5918 IMG_5927 IMG_5938 IMG_5941 IMG_5957

IMG_5977 IMG_5998 IMG_6012-001


25.1.

20160125_111610-001 20160125_133620-001 20160125_135137-001


24.1.

IMG_5846-001 IMG_5850

Ein Traum bei Pulver: TRAVERS Carbon, Hannibal94, Rennbindung, PROFOIL :-)

IMG_5858-001 IMG_5864 IMG_5888-001 IMG_5894 IMG_5904 IMG_5907


23.1.

IMG_5821

 

Beim roten Kreuz hab ich am 19.1. gegraben. Am 22.1. wurde drober ein Schneebrett ausgelöst:

IMG_5839

snowprofile_2738


22.1.

defensive Routenwahl in Bereichen von W über N bis O bleibt das A und O.

Am 6. März 2016 findet die nächste Sellraintaler Wildsaustaffel statt!

in fast jedem steileren Hangl, begleitet von schönen Wumm's
in fast jedem steileren Hangl, begleitet von schönen Wumm’s

IMG_5749 IMG-20160122-WA0005 IMG_5758 IMG_5755 IMG_5768 IMG_5775 IMG_5774 IMG_5809-001

Wo sind die spontanen Lawinen versteckt?
Wo sind die spontanen Lawinen versteckt?

 

 

19.1.

IMG_5687 IMG_5690

Wassersäulen
Wassersäulen

IMG_5719 snowprofile_2737 snowprofile_2738 snowprofile_2740

 


 

18.1.

Passt auf euch auf. Heute war Glück im Spiel, dass es auf der Lampsen nicht noch weitere Tote gibt. Ich stelle allen (vorher nicht regelmäßig befahrenen), schattigen Steilhängen in nächster Zeit aus.

IMG_5616 IMG_5620 IMG_5621

Hinter der Pforzheimer. Die beiden haben konsequenterweise umgedreht, alle Schneebretter neben ihnen vermutlich fernausgelöst:

hinter der Pforzheimer. Die beiden haben konsequenterweise umgedreht, alle Schneebretter neben ihnen vermutlich fernausgelöst.

Inntal in weiß.
Inntal in weiß.

IMG_5645

Gleiche Lawine wie am oberen Bild. Die Risse gehen bis zum linken Bildrand:

die Risse gehen bis zum linken Bildrand.

Auch im flach kupierten Gelände schön. Vor allem mit breiten Ski. Mit einer Mittelbreite ab (je nach Fahrergewicht) 94mm sackt man nicht durch den Neuschnee und den aufgebauten Untergrund bis zum Boden durch! Heute den Hannibal im Einsatz :-) Steinski nehm ich keine mehr.

auch im flach kupierten Gelände schön. Vor allem mit breiten Ski. Heute den Hannibal im Einsatz. Steinski nehm ich keine mehr.

später wurde auch dahinter was fernausgelöst.
später wurde auch hinter der ersten was fernausgelöst.

IMG_5669 IMG_5683

 

 

ECTP = Extended Column Test with Propagation = Erweiterter Säulentest mit Bruchfortpflanzung bei Belastung beim elften Schlag, ein sehr schlechtes Ergebnis.

snowprofile_2708


17.1.

Wörgetal

P1060627 P1060630

 

Ein Propagation Saw Test. Man fährt mit der Säge durch die für den Wintersportler am ehesten störbare Schwachschicht bei einem Block von 30 x 100cmP1060642

 

P1060643

 

Irgendwann entsteht ein Bruch, pflanzt sich nach hinten fort oder pflanzt sich nicht fort. Je früher er entsteht und je weiter er sich fortpflanzt, desto schlechter. In diesem Fall entstand er nach wenigen Zentimetern und pflanzte sich bis ans Ende des Blocks fort, der darauf ein Stück nach unten sackt, sichtbar am frischen Spalt hinten:

P1060644

snowprofile_2701 - Kopie


 

Ausflug vom 10.1.:

Wie’s Richi mal schön ausgedrückt hat: Ein Furz genügt, um ein stattliches Brett auszulösen. Bitte seid ab jetzt wieder besonders vorsichtig. Der Winter inkl. Kälte, Wind und Neuschnee ist da. In Verbindung mit der aufgebauten Altschneedecke eine denkbar ungünstige Ausgangssituation. Nicht vergessen – was man jetzt an Zurückhaltung ausübt, kann man im Frühjahr (natürlich unter Beachtung der dortigen Spielregeln!) umso „schiacher toan“. Wir haben in Salzburg 500hm vor dem Gipfel wegen der Verhältnisse umgedreht:

IMG_5523 IMG_5526

Kitzsteinhorn
Kitzsteinhorn
IMG_5547
Wind am Venediger

IMG_5538

ganz frisch!
ganz frisch!

IMG_5555 IMG_5558 IMG_5560

mit etwas Erfahrung erkennt man die Gefahrenstellen noch problemlos...
mit etwas Erfahrung erkennt man die Gefahrenstellen noch problemlos…

IMG_5573

... und kann sie zur Genüge bewusst provozieren.
… und kann sie zur Genüge bewusst provozieren.

IMG_5579

unsere Spuren eine Stunde später
unsere Spuren eine Stunde später

IMG_5591


 

9.1.2016, mit Thomas:

 

IMG_5501

besseres Foto von dem Rutscher von gestern
besseres Foto von dem Rutscher von gestern
IMG_5505
Föhn

IMG_5509

direkt links neben den beiden frischen, kleinen Schneebrettern gab es letztes Jahr ein Lawinenopfer
direkt links neben den beiden frischen, kleinen Schneebrettern gab es letztes Jahr ein Lawinenopfer

snowprofile_2558 snowprofile_2559

die Wassersäulen
die Wassersäulen

 

8.1.2016:

Wind hat voll gearbeitet in der Nacht. Skifahrerisch dadurch etwas schlechter, aber noch mehr Schnee in den Mulden :-) Langsam kann man an ein normales Paar Ski denken.

IMG_5457 IMG_5473 IMG_5464 IMG_5491 IMG_5489 IMG_5479 IMG_5474

vermutlich fernausgelöst.
vermutlich fernausgelöst.

 

7.1.2016:

IMG_5421 IMG_54242016-01-010 2016-01-009

 

IMG_5431

2016-01-008 IMG_5437

Pulver :-)
Pulver :-)
aber noch mehr Almrosen, Steine und Löcher dazwischen, in die man dauernd einbricht.
aber noch mehr Almrosen, Steine und Löcher in die man dauernd einbricht. Da kann auch der beste Skifahrer nichts dagegen tun.
trotzdem: Freude am Skifahren überwiegt.
trotzdem: Die Freude am Skifahren überwiegt. Blick ins Paznaun.

 

Leider ist der spärlich vorhandene Untergrund auch im Westen des Landes stark aufgebaut, man bricht bis zum Boden. Hart zu Spuren und beschissen zum Abfahren:

snowprofile_2540 snowprofile_2539 snowprofile_2541

Share Button

1 Gedanke zu “Jänner 2016

Schreibe einen Kommentar

*