4.6.2013, Goaskogel, 2820m

Unten 20cm, nach oben immer mehr. Schon überall eingeweicht. Einer ist vor mir auf den Goaskogel, 4 waren auf der Drei Seen Bergstation und 2 sind später noch hinauf. Ausschauen tuts in Kühtai überall wie Mitte Dezember, nur der kleine, grüne Fleck von Marlstein stört das Bild ein bisschen. Dort wo er nicht mit dem Pflug geräumt hat, liegt noch Schnee auf der Straße. Vom falschen Kanonenrohr und von der alten Kaiserpiste gehen Skispuren herunter, teilweise wos schon aper war. Von der Drei Seen Hütte bis zur Bergstation haben sie schon vor einem Monat mit dem Ratrac den Schnee auf die Seite geschoben, dort war dadurch auch aper, aber vor lauter viel Neuschnee kommt man nicht einmal dort auf den Boden beim Schwingen.

Dass es, egal ob Juni, Juli, August oder September auf den Bergen einiges an Neuschnee macht und bis zu uns herunter anzuckert, ist ja mehr als normal, aber in diesen Mengen… das erlebt man nicht oft in seinem Skitourenleben.

Man möchte sich gar nicht ausmalen: wenn das als Regen gekommen wäre, wäre die Situation in den Hochwassergebieten noch fataler. Bei uns hats ja e nicht soviel gemacht – am Hintertuxer Gletscher hats in den letzten 14 Tagen 1,50m geschneit, auf der Seegrube nur am Wochenende 75cm! Auf der Ulmerhütte in St.Anton etwa soviel wie auf der Seegrube…

Der Papa war heute mit dem Traktor im Gleirsch, den Weg zur Pforzheimer freiräumen. Er meint, dort schauts aus wie im Hochwinter. Die Schneewände in der Enge, die er freigeräumt hat, sind 5 Meter hoch. Das werden wohl viele Murmelen und Gamsen nicht überleben… Den Misthaufen weiß ich auch noch nie so voll wie heuer, weil es sich immer noch nicht rentiert, das Vieh auszulassen.

Wettermäßig wär sich zwar eine weite Tour ausgegangen, aber durch den extremen Wind (auf der Lampsen sogar eine 100er Böe), den vielen Neuschnee und die inzwischen hohen Temperaturen ists m.E. besser, sich ein bisschen zurückzuhalten.

IMG_1505 IMG_1515 IMG_1517

ab der Scharte war neblig. Leider keine Aussicht vom Gipfel, wies weiter nördlich schneemäßig ausschaut. Dafür habe ich noch nie so große Schneehaufen dem Grat entlang gesehen. Bei der Abfahrt hats dann zugetan, siehe Foto
ab der Scharte war neblig. Leider keine Aussicht vom Gipfel, wies weiter nördlich schneemäßig ausschaut. Dafür habe ich noch nie so große Schneehaufen dem Grat entlang gesehen. Bei der Abfahrt hats dann zugetan, siehe Foto
Halbwegs Skifoan kennen isch anscheinend a Kunst, ge?
Halbwegs Skifoan kennen isch anscheinend a Kunst, ge?

IMG_1534

—————————–

von der Seegrube
von der Seegrube

 

Die Videos von den Lawinen bei der Höttinger Alm werden einige bereits gesehen haben:

1. Juni

4. Juni

Nachtrag: auch der LWD hat eine Warnung rausgegeben.

Share Button

1 Gedanke zu “4.6.2013, Goaskogel, 2820m

Schreibe einen Kommentar

*