Anzeige | Dr. Karg’s Vollkorn-Snacks

Anzeige | Dr. Karg’s Vollkorn-Snacks

Ob am Badesee, im Klettergarten oder ganz klassisch für eine Bergtour: Im Sommer ist man immer auf der Suche nach einem perfekten Snack für zwischendurch…

Dr. Karg’s Vollkorn-Snacks basieren auf einer Knäcke-Basis und sind mit verschiedenen Zutaten verfeinert: Die Palette reicht unter anderem von Tomate-Kräuter über Sesam-Leinsaat, Käse-Kürbiskern, Rosmarin-Meersalz zu den etwas ausgefalleneren, modernen Varianten wie Dinkel-Quinoa oder Chia-Amaranth.

 

Beispiel Käse Kürbiskern

Wir durften in diesem Zuge Dr. Karg’s Vollkorn-Snacks heuer bei unseren Sommeraktivitäten knabbern. Sehr positiv sticht die Zutatenliste ins Auge – man findet ausschließlich natürliche Zutaten! Im Sinne einer ausgewogenen Vollwerternährung treffen

Dr. Karg’s Vollkorn-Snacks genau in die richtige Kerbe: Kein Zuckerzusatz, dafür reich an Ballaststoffen durch die Verarbeitung des gesamten Getreide-Korns mit Keim und Kleie. Daneben wird ausschließlich natives Olivenöl extra (höchste Qualitätsstufe) mit einem hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren verarbeitet.  Die Recherche ergibt: Die Knabbereien von Dr. Karg’s wurden bereits mit einer Silber sowie einer Gold Medaille der Deutschen Landwirtschafts Gesellschaft ausgezeichnet (DLG), daneben wurde der Hersteller bereits neun mal von der DLG mit dem Prädikat „Preis für langjährige Produktqualität“ geehrt. Liest man weiter, erfährt man auch bald warum. Die Dr. Karg KG entstammt einer fränkischen Familienbäckerei die mittlerweile in dritter Generation geführt wird und sich von einem klassischen Dorfbäck zu einem mittelständigen Unternehmen mit Augenmerk auf höchste Produktqualität entwickelt hat. Viel Bio, keine Aromen oder sonstige künstliche Zusatzstoffe.

Das verwendete Weizenvollkornmehl hat den Vorteil eines niedrigen glykämischer Index. Dieser ist niedriger als bei herkömmlichem Weizenmehl. Der Blutzuckerspiegel steigt somit nicht so schnell an und die Insulinausschüttung bleibt geringer. Die Vollkorn-Snacks eignen sich dadurch sehr gut für zwischendurch in Schule, Studium oder Beruf – einfach gesagt: im Alltag. Besonders empfehlenswert sind sie unserer Meinung nach auch bei einem Glas Wein an einem lauen Sommerabend mit einem Dip. Schmackhafte Dip-Rezepte findet man übrigens hier. Das Hungerloch ist damit ade!

Doch man kann die Snacks auch gekonnt weiter veredeln: In einem Rucola-Salat, als Beilage zu einer Minestrone – sogar als Knusperkruste für ein Rumpsteak. Oder man zaubert kleine Häppchen à la Ciabattas aus den kleinen Knäcke-Quadraten. Der Kreativität sind jedenfalls keine Grenzen gesetzt.

Die kleinen Knusperpakete von Dinkel-Quinoa und Käse-Kürbiskern, die so genannten SnackPacks, eignen sich hingegen perfekt zum Mitnehmen für eine Bergtour und haben uns unterwegs begleitet. Sie passen in jeden Rucksack (auch in jede Handtasche ;-) und sind mit vielen knackigen Körnern und Saaten ausgestattet. Wir finden die Geschmacksrichtungen toll abgestimmt und angenehm dezent, nicht zu intensiv. Für’s Berggehen gerade recht!

Zu Dr. Karg’s Vollkorn-Snacks geht’s hier.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

*