24.05.2018, Schneereport Kühtai-Sellraintal

Kühtaier Schattseite am 21.05.

Schneemenge

Die natürliche Schneegrenze liegt schattseitig bei etwa 2200m. In Kühtai kann man noch mit wenigen Minuten Ski tragen auf den Pirchkogel sowie auf den Gaiskogel starten. Es gibt allerdings bereits jeweils eine große, unterbrochene Stelle. Für die ganz Fanatischen rentiert es sich also noch zwei, drei Tage – dann bringt’s nix mehr.

Der Neuschnee von letzter Woche liegt schattseitig bis etwa 2400m noch am Altschnee. Oberhalb von etwa 2700m hat es dabei über 50cm geschneit. Der Neuschnee ist mittlerweile zu Sulz umgewandelt und bildet „jungen Firn“ – sofern er nachts oberflächlich verharschen kann. Sonst „schwimmt“ man im Sulz umher. Junger Firn unterscheidet sich von „altem Firn“ indem er perfekt schmiert, nicht bremst und sich damit besser zum Skifahren eignet. Junger Firn ist immer Zischfirn, alter Firn wird im letzten Stadium zu extrem bremsendem Sommerfirn der nicht mehr bei jedem Schwung zischt.

Alternative Ausdrucksweise zur Situation

Der Optimist: „A poor Tagln geat’s no in Kiahtai mit fünf mol Ausziachn zwischendrein!“

Der Pessimist: „Skitour gian kunn men lei bis April – danoch geat des nirgends mehr!“

Der Realist: „Mir wurscht, i tua die Ski in Keller iatz, der Nuischnea hat eh lei gebremst beim Ochnfohrn.“

Lukas: „Besser wia z’fuaß ochngian isch’s alm.“

 

Hintergrundinfo

Den Gaiskogel konnte man von Kühtai (Ortsbeginn Ost) über die Gaiskogelpiste mit maximal einer kurzen Unterbrechung gehen bis…

2010: 7. Juni

2011: 20. Mai (schneearm und extrem warmes Frühjahr)

2012: 1. Juni

2013: 14. Juni (extrem kalte und schneereiche Zeit im Mai und Anfang Juni)

2014: 1. Juni

2015: 3. Juni

2016: 6. Juni

2017: 26. Mai

2018: 25. Mai

Man sieht also wieder: Die Schneemenge des Hochwinters sagt nur wenig über die Dauer der Saison aus.

 

Für Skitouren lohnen sich im Gelände noch folgende Bereiche

  • Gipfel um den Lüsener Ferner
  • Zischgeles
  • Finstertal
  • Kühtaier Längental

In der Region kann man folgende Gipfel mittlerweile mit Laufschuhen bzw. Bergschuhen trockenen Fußes erreichen:

  • Mutenkogel von St. Sigmund
  • Rosskogel von Gries oder Sellrain
  • Jöchlegg von Gries
  • Salfeins

 

Damit stelle ich den Schneereport für heuer ein. Ein Saisonrückblick folgt nach dem tatsächlichen Ende der laufenden Wintersaison.

Kühtaier Sonnseite am 23.05.

Bereich Drei Seen

Kraspestal
Gaiskogel

Toller Pistenfirn bis praktisch zum Auto
Der Neuschnee vom 15.05. hält sich sonnseitig tapfer
hinterstes Gleirschtal am 22.05.
mittleres Gleirschtal am 14.05.
mittleres Gleirschtal am 22.05.
Schneezuwachs in der Höhe, Schneeabnahme weiter unten.

 

Aufstieg zum Zischgeles

 

Share Button

1 Gedanke zu “24.05.2018, Schneereport Kühtai-Sellraintal

Schreibe einen Kommentar

*