12.05.2018, Marmolada – Punta Penia, 3343m

Wir sind am Freitag ins Fassatal gefahren und haben auf der Straße zum Passo Fedaia vor der letzten Kehre im Auto geschlafen. Am Samstag ging es erst zu Fuß aufgrund der Straßensperre (der oberen Passstraße durch Bauarbeiten) zur Staumauer am Pass hinauf. Bei sehr guter Schneelage sind wir bei Sommerfirn und oberhalb 2800m teils bis 30cm sulzigem Neuschnee auf den Gipfel.

Sella
Plattkofel, Langkofel

oberer Teil der Aufstiegsroute im Blick
Gleitschnee auf Felsplatten
italienische und Südtiroler Skibergsteiger
Sella
Ausgetretene Stapfen im steilen Part des Aufstiegs
Gipfelhütte
Blick retour zum Stausee – der im Winter offensichtlich motorisiert überquert wird
Blick zur Punta Rocca, dem niedrigeren Gipfel und dem höchsten Punkt des Skigebietes
typisch italienisch: Jeder zweite hat einen Rennanzug an, egal ob die Kondition dazu passt

Sahara

Mergel am Sellajoch
vom Sellajoch zur Marmolata geschaut.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

*