7.8.2017, Sellrainer Bergsommer

Wir befinden uns nun wenige Wochen im Hochsommer des Berglns.

 

Regenmorgen mit gutem Ausblick
Pforzheim in St. Sigmund
Blocklgetscher sind soooo groß….
und erodieren teilweise in Stauseen hinein
Schnee – wir vermissen dich! – Kraspesferner
zum Glück kommst du uns auch im Sommer hie und da besuchen
Wir schauen uns derweil einige durch(-zu-, -ge-)führ(-ende, -te) Skiabfahrten an. Der Sommer ist schließlich nur da, um sich auf den Winter vorzubereiten
Nicht nur die Steine und die Menschen in der Wüste wandern.
Der August ist auf der einen Seite einer unserer zwei Hochsommermonate, auf der anderen gehört er eigentlich schon zum Herbst. Ab Jakobi (25.7.) wird das Gras auf den Almen nicht mehr mehr, sagt man. Die Tage des Ergrünens bis auf die obersten Spitzln sind jetzt gezählt: In zwei Wochen wird es von oben herab wieder braun. Etwa 4 Wochen dauert ganz oben die Vegetationsperiode.
Warum zum Herbst? U.a. deswegen!
Also: Bereiten wir uns gedanklich auf den Winter vor. Sepp – Dezember 2016

 

Moidl – August 2017
Share Button

Schreibe einen Kommentar

*